ABEL Betriebswirtleasing

Scheinheiligkeit der Universitäten und Professoren

Sonntag, 10. Juli 2011 von Markus K. Abel

Nun hat sich der Rummel um Karl-Theodor zu Guttenberg gelegt. Es wurde immer wieder von Plagiaten geschrieben und gesprochen. Was hier immer wieder geschrieben und gesprochen wurde grenzt meiner Meinung nach an eine Hexenjagd.
Wer sich mit dem Prozedere wissenschaftlicher Arbeiten auskennt, muss sich bei allen Veröffentlichungen eine Frage stellen, warum bleibt der Doktorvater und der Zweitkorrektor ungeschoren?
Wenn eine wissenschaftliche Arbeit dermaßen mit angeblichen “Plagiaten” gespickt ist, wie konnte es den Professoren und wissenschaftlichen Abteilungen der Universitäten entgehen?
Weil schlampig gearbeitet wurde?
Der Gipfel der Scheinheiligkeit wird bei dem Fall des Sylvana Koch-Merin erreicht.
Dort waren die Mängel der Doktorarbeit seit Jahren bekannt und es hat offensichtlich niemand interessiert.

Hat die akademische Klasse durch die Affären Schaden genommen? Ja, eindeutig. Aber nicht wegen der fehlerhaften Doktorarbeiten, sondern wegen dem Umgang damit.
Mehr als die gescholtenen Politiker und Persönlichkeiten mit Ihren Doktorarbeiten verabscheue ich die Scheinheiligkeit der Universitäten und Professoren im Umgang damit.

Markgräfler Bürgerblatt

Donnerstag, 17. Dezember 2009 von Markus K. Abel

Mein PR-Bericht ist im Markgräfler Bürgerblatt erschienen. Mit Foto. Echt Klasse.
Pressearbeit zahlt ich immer aus.
[url]http://www.markgraefler-buergerblatt.de/themen/vermischtes/1812/[/url]

 

© Markus K. Abel – Powered by ABEL BETRIEBSWIRTLEASING – Design: Markus Abel